schreibtisch kind weiß

Der Schreibtischkauf – ein Gastbeitrag von Beatrice Jansohn von LifestyleMommy

Bald ein Schulkind?

Der Schreibtischkauf – ein Gastbeitrag von Beatrice Jansohn von LifestyleMommy

Fotos: © Beatrice Jansohn

In einem Gastbeitrag auf dem Pinolino blog schreibt heute die liebe Bea von LifestyleMommy über ihre ganz persönlichen Erfahrungen beim Schreibtischkauf und, was sie den Eltern von Bald-Schulkindern dazu rät. Mehr über Bea alias LifestyleMommy erfahrt ihr unter ihrem Artikel!

Die Einschulung

Die Einschulung ist ein ziemlich spannendes Ereignis im Leben eines Kindes. Die Aufregung vor dem großen Tag steigt mit jedem Monat Vorschule etwas mehr. Die Vorfreude wird immer stärker! Der Schulranzen wird gekauft, Materialien und Bücher besorgt und auch die Neugier auf die Schultüte – besser gesagt auf deren Inhalt – nimmt zu!

Die meisten Kinder wünschen sich dann auch einen eigenen Schreibtisch. Erfahrungsgemäß werden zwar in der Anfangszeit die Hausaufgaben meist bei den Eltern am Esstisch gemacht, aber er ist was ganz Besonderes – der eigene Schreibtisch. Er symbolisiert ja auch irgendwie: ich bin ein Schulkind!

Und früher oder später werden auch die Hausaufgaben dort gemacht und zumindest auch anfangs wird ganz viel gemalt, gebastelt und Schule gespielt!

Auf was ist zu achten beim Schreibtischkauf?

Ganz wichtig ist immer, der Schreibtisch muss dem Kind gefallen! Natürlich kann man das Kind etwas lenken, aber wir kennen das ja alle – ob bei Kleidungsstücken oder Spielsachen – was dem Kind nicht wirklich gefällt, wird nicht gern genutzt/angezogen/bespielt.

Neben Kriterien wie Gefallen und Optik muss er aber auch funktional sein. Optisch wäre es einfach schön, wenn der Schreibtisch ins Kinderzimmer passt, ob nun alles naturholzfarben oder z.B. weiß ist, es sollte einfach homogen sein. Denn Spielsachen, Stifte, Bücher und Dekoartikel bringen immer genug Farbe in ein Kinderzimmer.

Beim Schreibtisch bevorzuge ich eine klare Ordnung, das Nötigste sollte auf dem Tisch stehen, um das Kind nicht unnötig abzulenken, denn gerade Schulanfänger müssen das konzentrierte Arbeiten oft noch lernen. Eine große Arbeitsfläche ist daher von Vorteil. Sie bietet genug Platz für eine Unterlage, Stifte und letztendlich Bücher und Hefte, ohne dass gleich alles überladen wirkt und das Kind den Überblick verlieren könnte.
Der Schreibtisch Lena bietet eine geräumige Arbeitsfläche. Das Beste ist aber, dass die Tischplatte ganz leicht in ihrer Neigung verstellt werden kann. Manche Kinder arbeiten ja gern mit geneigter Tischplatte oder wechseln bei langandauernden Aufgaben ihre Körperhaltung.

Damit bei geneigter Platte die Stifte und Blätter nicht wegrutschen, befinden sich am unteren Ende zwei verschiebbare Holzleisten, die Stifte und Blätter „festhalten“. Die Neigung lässt sich übrigens leicht, auch vom Kind allein, einstellen.

Die Funktionalität eines Schreibtisches ist vor allem dann gegeben, wenn dieser mitwachsen kann. Lena ist geeignet für Kinder von etwa 4-14 Jahren, denn die Höhe/Platte ist fünffach höhenverstellbar, von 57cm bis 70cm.
So kann der Tisch wirklich schon im Vorschulalter bis weit in die höhere Schulzeit hinein genutzt werden. Die Höhenverstellung bietet sich aber auch an, wenn ein Kind z.B. manchmal im Sitzen, manchmal aber sogar lieber im Stehen arbeitet.
Höhenverstellung und Neigung passen sich daher allen Bedürfnissen an: Größe des Kindes und Sitz- bzw. Arbeitsposition.

Eine praktische Schublade bietet Stauraum für alle nötigen Utensilien, wie Stifte, Bastelmaterial oder auch Hefte und Blöcke.

Lena ist aus Massivholz gefertigt, in Fichte klar lackiert oder weiß lasiert erhältlich. Sehr schön übrigens, dass man auch in weiß die Holzmusterung aufgrund der Lasierung noch sieht.
Der Schreibtisch ist zudem sehr stabil, das ist auch immer ein wichtiges Kriterium; denn steht er in einem Kinderzimmer wird hier ja auch einfach gespielt und getobt und vielleicht auch drauf geklettert.

Fazit

Wie bei allem eigentlich, sollte man sich für den Schreibtischkauf Zeit nehmen und überdenken, was einem wichtig ist, was zum Kind und zum Zimmer passt. Teilen sich vielleicht auch zwei Kinder ein Zimmer und müssen beide daran arbeiten, wird das Verstellen der Höhe umso wichtiger. Es muss aber auch leicht zu handhaben sein. Das Möbelstück im Kinderzimmer muss stabil sein und ausreichend Platz zum Arbeiten bieten.

Wir sind mit dem Kinderschreibtisch ‚Lena‘ absolut zufrieden. Der Schreibtisch ist hübsch und vor allem individuell anpassbar. Somit kann er mitwachsen und wird den jeweiligen Bedürfnissen, z.B. der Sitzposition des Kindes, sehr gerecht.

Der Schreibtisch wird zerlegt und sicher verpackt geliefert und ist sehr leicht aufbaubar.

Über Bea

Mein Name ist Beatrice und ich berichte auf www.lifestylemommy.de aus einem lauten, kunterbunten aber wunderschönen Leben mit drei Wirbelwinden. Es gibt Inspirationen aus der Küche für Groß und Klein, einfache aber wirkungsvolle DIYs, Einblicke in unser Zuhause, immer wieder stelle ich Schönes und Nützliches vor und natürlich dürfen ehrliche Worte über den Alltag mit drei Kindern nicht fehlen.

Diesen Beitrag teilen

Teile diesen Beitrag

Mehr lesen

Beitrag von


Beitrag von
Christina

Christina

Meet... Christina


Pinolino auf Instagram






Letzte Beiträge


Werde unser Fan!