Fliegen mit Babybauch

Fliegen mit Babybauch

Kann ich eigentlich, wenn ich schwanger bin, noch eine Flugreise antreten? Oder lieber nicht fliegen mit Babybauch?

Foto: © Unsplash

Beim Thema Fliegen in der Schwangerschaft gehen die Meinungen extrem weit auseinander. Von „gar kein Thema“ bis hin zu „extrem gefährlich für Mutter und Kind“ – keine leichte Entscheidung!

Die meisten Ärzte empfehlen das 2. Trimester der Schwangerschaft zum Fliegen. Ich selbst bin immer mit Babybauch geflogen und habe mir bewusst vorher gar nicht so den Kopf gemacht. Klar, einmal Rücksprache mit meiner Ärztin getroffen, aber sonst nix. Und insgesamt kann man auch sagen, ob das Fliegen gut ist oder nicht, hängt vom allgemeinen Gesundheitszustand der werdenden Mutter ab. Und das ist doch – ob schwanger oder nicht – immer ein Thema bei Flugreisen. Daher ist eigentlich alles wie immer.

Foto: © Unsplash

Sicher ist sicher: Beim Langstreckenflug wollte ich auf Thrombosestrümpfe nicht verzichten!

In der Frühschwangerschaft mit meinem ersten Kind (grade 8. Woche) war ich auf Kuba – also sogar ein Langstreckenflug. Vorsichtshalber habe ich Kompressionsstrümpfe getragen, da das Thromboserisiko während der Schwangerschaft eh stark ansteigt, u.a. durch die Hormone. Aber alles easy und gar kein Problem. Bei meiner zweiten Schwangerschaft sind wir nur wenige Wochen vor dem Geburtstermin geflogen. Ging auch alles gut und die dann schon gut gefüllte Fruchtblase ist nicht durch den Druck im Flieger plötzlich geplatzt oder ähnliches, wie man ja auch schon einmal liest ;-).

Foto: © Unsplash

Fliegen mit Kleinkindern – am besten erst ab einem Alter von 2 Jahren

Also: Ich kann wirklich aus eigener Erfahrung heraus sagen, dass Fliegen mit Baby im Bauch gar kein Problem ist. Für mich sogar wesentlich angenehmer war, als die erste Flugreise mit durchweg schreiendem Baby auf dem Weg nach Fuerteventura (5 ½ Stunden!). Ich war nass geschwitzt! Rückblickend würde ich mit Kindern erst in einem Alter von ca. 2 Jahren fliegen, da man nicht weiß, wie die Kleinsten auf das Fliegen und den Druck im Ohr reagieren. Wichtig ist aber immer, dass man sich selbst wohlfühlt und die Reise auch wirklich genießen kann. Sonst ist es kein Urlaub, da würde ich eher einen Trip an die Nord- oder Ostsee empfehlen.

Diesen Beitrag teilen

Teile diesen Beitrag

Mehr lesen

Beitrag von


Beitrag von
Christina

Christina

Meet... Christina



Werde unser Fan!