junge frau auf schaukelpferd, praktikum bei pinolino kinderträume

Praktikum bei Pinolino – Martina erzählt

Mein Weg zu Pinolino

So ist Praktikantin Martina zu uns gekommen

Fotos: © Pinolino Kinderträume

Ihr interessiert euch für ein Praktikum bei Pinolino Kinderträume? Praktikantin Martina erzählt euch, wie sie zu Pinolino gekommen ist, was sie bei uns so macht, was sie schon alles gelernt hat – auch über deutsche Grilleigenschaften 😉

Es war einmal ein Pferd, nicht irgendein Pferd, sondern ein orangenes Schaukelpferd, welches während einer ganz normalen Autofahrt meine Aufmerksamkeit erregte. Darunter der Name Pinolino.
Jetzt nochmal von vorne: ich bin Martina, Italienerin und für mein Studium nach Deutschland gezogen. Als ich vor ein paar Monaten das Schaukelpferd sah, war ich auf der Suche nach einem Praktikumsplatz für den Sommer.

P-I-N-O-L-I-N-O – der Name ging mir nicht mehr aus dem Kopf

Von diesem Schaukelpferdchen und dem Namen habe ich mich direkt angesprochen gefühlt. P-I-N-O-L-I-N-O: der Name ging mir während der Fahrt die ganze Zeit durch den Kopf. Er hörte sich so italienisch und familiär an! Ich war neugierig, also habe ich das gemacht was heutzutage jeder macht, der schnell Informationen braucht: ich habe Google gefragt.
Als erster Link kam direkt „Pinolino Kinderträume – kleines großes Glück“. Was ich noch nicht wusste war, dass Pinolino bald auch MEIN kleines großes Glück werden sollte… Mit einem Klick gelang ich in die bunte Pinolino Welt: 85 Mitarbeiter im wunderschönen Münster, die sich einsetzen, um das Leben der Kleinen so schön wie möglich zu gestalten mit bunten Schaukelpferden, coolen Laufrädern, stilvollen Möbeln und vielem mehr. Nach schnellem Stöbern war mir eins klar: ich würde mein („großes“) Glück bei Pinolino versuchen und mich für ein Praktikum dort bewerben.

Hier ist Martina bei uns im Pinolino Lagerverkauf in Münster, Kinderzimmer 'Nina'

Wie ihr euch sicherlich vorstellen könnt, habe ich wohl einen guten Eindruck gemacht und bin Teil des Pinolino Teams in der Marketing Abteilung geworden. Jetzt nach einem Monat in dem Unternehmen kann ich es bestätigen: ich habe hier mein kleines großes Glück tatsächlich gefunden! Was das für mich heißt erkläre ich euch später.
Nach dieser märchenhaften Beschreibung glaubt ihr bestimmt, ich werde euch jetzt erzählen, dass wir bei Pinolino den ganzen Tag auf Schaukelpferden galoppieren und ganz viel Spaß haben. Nein, auch hier muss man viel arbeiten, um Kinderträume zu verwirklichen aber ganz viel Spaß haben wir dabei trotzdem!

Experimentieren mit „360 Grad Marketing“

Nach vier Semestern Marketing Theorie an der Uni, ist endlich Zeit für die Praxis und bei Pinolino bin ich genau richtig, denn hier mangelt es nie an Arbeit. In vier Wochen habe ich schon viel gelernt unter anderem, dass ich bis jetzt in der Uni ein sehr entspanntes Leben geführt habe aber auch, dass die Möglichkeit, Verantwortung zu übernehmen und den eigenen Beitrag für ein Projekt zu leisten, ein sehr befriedigendes Gefühl ist! Eine andere Sache, die ich von außen nicht ahnen konnte ist, dass die Pinolino Marketing & Design Abteilung ein sehr breites Spektrum an Aufgaben abdeckt, die von Online und Content Marketing, bis zur Produktentwicklung und Messe-Gestaltung geht (alles ohne externe Hilfe!). So experimentiere ich hier „360 Grad Marketing“, das trägt natürlich zu einer riesen Menge an Arbeit bei, aber so wird es uns zumindest nicht langweilig 😛

Die Deutschen grillen, auch, wenn es regnt

Was mich auch beeindruckt hat, ist der Zusammenhalt und die Nähe aller Mitarbeiter, die einem das Gefühl geben, zu was Größerem zu gehören und die gleichzeitig die Motivation fördern. Zum Beispiel hatte ich als Praktikantin die Möglichkeit, bei dem Neuheiten Termin mit der Geschäftsführung dabei zu sein und wurde dort sogar nach meiner persönlichen Meinung gefragt.
Ein kleines großes Glück ist in einer Firma zu arbeiten, wo trotz der vielen Arbeit und verschiedener Ansichten, die Mitarbeiter großes Engagement und Begeisterung für deren Arbeit zeigen. Mein kleines großes Glück ist, bei Pinolino jeden Tag was Neues zu lernen, sei es bei der Wettbewerbsanalyse, beim Videodrehen oder beim Grillfest! (Ich bin sehr beeindruckt: die Deutschen grillen auch, wenn es regnet!!)

Die Unterschiede zwischen Massivholz, Edelmatt und Dekor

Das ist die Geschichte meines Wegs zu Pinolino. Der Weg ist aber noch lange nicht zu Ende für mich hier, ich habe noch viel zu lernen, ich kann nämlich noch nicht alle Kinderzimmer Namen auswendig und den Unterschied zwischen Massivholz, Edelmatt und Dekor ist mir auch noch nicht so klar! Außerdem bewegt mich auch die Hoffnung einen tollen Beitrag für Pinolino zu leisten, womit ich ein Zeichen in der Geschichte der Firma setzen werde. Okay, das ist vielleicht zu utopisch, aber ich freue mich auf die kommenden zwei Monate, die ich im Unternehmen noch verbringen werde und hoffe, ich konnte euch ein bisschen von dem verraten was sich hinter dem orangenen Schaukelpferd versteckt!

Liebe Grüße
Eure Martina

Diesen Beitrag teilen

Teile diesen Beitrag

Mehr lesen

Beitrag von


Beitrag von
Christina

Christina

Meet... Christina


Pinolino auf Instagram






Letzte Beiträge


Werde unser Fan!