Schnell und einfach gebastelt zu Ostern: Das Osterkörbchen

Schnell und einfach gebastelt zu Ostern: Das Osterkörbchen.

Eine easypeasy DIY-Anleitung für ein Osterkörbchen aus einem Pappteller

Fotos: © Catharina König

So, bald ist die Fastenzeit geschafft und es wird die nächste Rutsche Schoko-Eier aufgefahren. Damit die auch im Garten, auf dem Balkon, im Park oder im Haus gesammelt werden können, braucht es ein Osterkörbchen. Wir zeigen euch, wie ihr schnell und einfach eins selbst basteln könnt.

Huch, war nicht gerade noch Weihnachten? Und Karneval? Und überhaupt? Und jetzt ist schon wieder bald Ostern? Wuah, warum vergeht die Zeit so schnell? Aber: Seit ich Mama bin, finde ich Ostern fast noch toller, als damals, als ich selbst noch Kind war. Vor allem, seit Ella das Konzept Ostereiersuche so richtig versteht. Mit einem kleinen Osterkörbchen loslaufen und nach kleinen Schätzen Ausschau halten, das macht einfach riesig Spaß.

In diesem Jahr habe ich Lust, die ganze Familie zum Osterfrühstück am Sonntag mit einem selbstgebastelten Körbchen auf dem Frühstückstisch zu überraschen. Mit dem kann dann jeder durch den Garten stapfen und seine Eier und andere Geschenke einsammeln. Oder, für die etwas trägeren Familienmitglieder gibt es das Geschenk dann schon im Körbchen.

Upcycling für alte Pappteller: Das Osterkörbchen

Ein richtiges Osterkörbchen zu flechten werde ich wohl nicht mehr schaffen. Meine Leidenschaft gilt ja auch dem Papier. Da ich von verschiedensten Feierlichkeiten noch Pappteller hatte, sollten die dran glauben: Das geht schnell und einfach und einzelne Teller kann ich so eh kaum für was anderes verwenden.

Ein richtiges Osterkörbchen zu flechten werde ich wohl nicht mehr schaffen. Meine Leidenschaft gilt ja auch dem Papier. Da ich von verschiedensten Feierlichkeiten noch Pappteller hatte, sollten die dran glauben: Das geht schnell und einfach und einzelne Teller kann ich so eh kaum für was anderes verwenden.

Für ein Osterkörbchen aus einem Pappteller braucht ihr:

– Pappteller
– Schere
– Geodreieck
– Doppelseitiges Teppichklebeband
– Ein Geschenkband
– Falzbein

So geht’s:

Drückt und zieht die Außenraffung vom Pappteller etwas auseinander, so dass der Teller flacher wird. Nun dreht ihr in mit der Rückseite nach oben und markiert mit dem Geodreieck vier Punkte, so dass ihr ein rechtwinkliges Quadrat oder Rechteck habt. Bei den meisten Papptellern funktionieren die Abmessungen so ganz gut: am inneren Rand vom Nullpunkt aus fünf Zentimeter in jede Richtung, die Spitze vom Geodreieck unten markieren. Nun braucht ihr den Teller bloß umdrehen und könnt an der Markierung wieder den Nullpunkt ansetzen und wieder jeweils fünf Zentimeter in beide Richtungen markieren.

Nun verbindet ihr die Punkte miteinander, so dass ihr ein Rechteck habt. Nehmt ein Falzbein und falzt die Linien zum besseren Umknicken einmal. An zwei gegenüberliegenden Seiten schneidet ihr den Rand gerade auf die langen Seiten eures Rechtecks ein.

Nun könnt ihr den Teller umdrehen und habt schon die Seitenwände. Klebt das Teppichklebenband so an die Seitenwände, dass ihr daran sowohl das Trageband kleben könnt, als auch die Seiten verschließen. Eventuell müsst ihr in den oberen Ecken nochmal Klebepunkte setzen, damit das Osterkörbchen nicht auseinanderklafft. Kleidet es mit einer süßen Osterserviette aus – fertig!

Außerdem haben wir uns mal ein bisschen auf Pinterest umgesehen und uns noch mehr Inspiration geholt. Unten findet ihr unsere Favoriten:

Oh, wie süß ist denn auch dieses Osterhasen-Körbchen? Die Anleitung findet ihr bei heimwerker.de und sie lässt sich auch in letzter Minute noch basteln!

Was gefällt euch am besten? Habt ihr auch schon selbst etwas gebastelt? Kommentiert gerne unter unserem Facebook-Post dazu.

Diesen Beitrag teilen

Teile diesen Beitrag

Mehr lesen

Beitrag von


Beitrag von
Catharina

Catharina

Meet... Gastautorin Catharina


Pinolino auf Instagram






Letzte Beiträge


Werde unser Fan!