Silvester mit Kindern

Silvester mit Kindern

So kommt ihr alle gut ins Neue Jahr!

Silvester ist auch für Kinder ein aufregendes Fest.

Nur noch ein paar Tage und dann ist das Jahr schon wieder zu Ende und die Silvesterfeier steht an. Ob gemütliches Wachsgießen zu Hause mit Familie und Freunden oder die große Party mit Fremden – jeder verbringt den letzten Abend im Jahr anders. Feiert ihr mit euren Kids? Dann haben wir ein paar tolle Tipps, wie ihr alle zusammen gut ins neue Jahr rutschen könnt.

Silvesterparty Zuhause

Um gut ins neue Jahr zu kommen, müsst ihr nicht zwingend mit euren Kids irgendwo hinfahren – holt doch einfach die Party zu euch nach Hause! Eure Kleinen freuen sich besonders, wenn ihr Freunde einladet, die auch Kinder haben. Ihr könnt alle gemeinsam essen, eure Kinder können zusammen spielen und ihr Erwachsenen könnt in Ruhe quatschen oder bis zum Feuerwerk einen Spieleabend – mit oder ohne Kinder – veranstalten. Am besten richtet ihr schon am frühen Abend ein kleines Matratzenlager im Kinderzimmer ein. Wenn dann irgendwann die große Müdigkeit kommt, können die Kids direkt in die Federn fallen.

Das richtige Essen

Bei einer Silvesterparty Zuhause darf natürlich ein leckeres Essen nicht fehlen. Wenn ihr mit Freunden feiert, kann jeder der Gäste etwas anderes mitbringen, sodass ein kleines Buffet aus Salaten, Aufläufen, Pizzaschnecken und leckeren Nachtischen entsteht. Habt dabei immer im Blick, dass es Essen gibt, das auch eure Kinder mögen. Einige Gerichte, vor allem Rohkost, könnt ihr optisch noch ein bisschen aufpimpen (als lustige Gesichter, Spieße in Form von Raupen, etc.).

Typisch für den Silvesterabend und besonders stressfrei ist Raclette. Auch hier könnt ihr eure Gäste bitten, dass jeder etwas anderes mitbringt. Die Kinder können sich dann ihre Lieblingszutaten raussuchen und ihre eigenen Pfännchen zaubern. So hat jeder das, was ihm schmeckt.

Bereitet für Silvester verschiedene Gerichte zu, die auch euren Kids gut schmecken.

Die Wartezeit überbrücken

Damit beim Silvesterabend bei euch, euren Freunden und natürlich bei euren Kids gute Stimmung aufkommt, könnt ihr im Vorhinein schon ein paar tolle Aktionen planen, die die Wartezeit bis zum Feuerwerk überbrücken. Das beliebte, traditionelle Bleigießen ist zwar seit 2018 aus gesundheitsgefährdenden Gründen nicht mehr erlaubt, eine tolle Alternative ist aber das Wachsgießen, das genauso funktioniert und mindestens genauso viel Spaß macht. Gießt das erhitzte Wachs in eine Schüssel mit kaltem Wasser und schaut, was das neue Jahr für euch bringen könnte ;-).

Tolle Spiele, wie Activity oder Tabu, bei denen ihr eure Kinder mit einbeziehen könnt, sind auch ein toller Partyspaß und Zeitüberbrücker. Tanzt und singt ihr gerne? Wie wäre es dann mit einer kleinen Mini-Playback-Show, bei der jeder sein Talent als Star zeigen kann?

Feuerwerk gucken: ja oder nein?

Ob ihr das große Feuerwerk um Mitternacht dann mit euren Kids zusammen anschauen wollt, könnt ihr selbst entscheiden. Viele Familien veranstalten oft bereits am frühen Abend ein kleines und kindgerechtes Feuerwerk, da die Zeit bis 0 Uhr doch sehr lang werden kann und die Kleinen vorher einschlafen. Wollen eure Kids unbedingt das große Feuerwerk mit euch zusammen sehen, sind aber zwischenzeitlich zu müde, könnt ihr mit ihnen ausmachen, dass sie sich schlafen legen und ihr sie kurz vor dem großen Spektakel weckt. Kleine Babys solltet ihr zur gewohnten Uhrzeit ins Bett bringen und einfach schlafen lassen.

Um 0 Uhr heißt es Feuerwerk gucken, Wunderkerzen anzünden, Knallerbsen werfen und ein frohes Neues Jahr wünschen.

Feuerwerkskörper, Wunderkerzen und Co.

Wenn ihr noch sehr kleine Kinder habt, die unbedingt das große Feuerwerk sehen möchten, solltet ihr lieber im Haus oder in der Wohnung bleiben und es dort genießen, denn da seid ihr sicher vor querfliegenden Raketen. Außerdem sind Kinderohren noch sehr empfindlich und sollten dem Lärm der Feuerwerkskörper nicht unbedingt ausgesetzt werden. Wenn ihr ältere Kinder habt und mit ihnen raus geht, ist es wichtig, dass ihr sie vorher über die möglichen Gefahren von Feuerwerkskörpern aufklärt. Ihr solltet eure Kleinen trotzdem auf keinen Fall selbst eine Rakete zünden lassen! Stattdessen könnt ihr Wunderkerzen und Knallerbsen besorgen, die wesentlich ungefährlicher sind und trotzdem Spaß machen.

Wir wünschen euch jetzt schon mal eine tolle Feier und einen guten Rutsch in ein aufregendes, gesundes und buntes Neues Jahr! 🙂 
Braucht ihr noch Tipps für einen guten Vorsatz? Dann schaut mal hier.

Diesen Beitrag teilen

Teile diesen Beitrag

Mehr lesen

Beitrag von


Beitrag von
Lisa

Lisa



Werde unser Fan!