Tipps fürs Wochenbett

Tipps fürs Wochenbett

Genieße eine stressfreie Zeit für dich und dein Baby

Die erste gemeinsame Zeit ist so kostbar und wunderschön.

Erst einmal „Glückwunsch!“ – Dein Baby ist da! 🙂
Als frisch gebackene Mama findest du dich nach der Geburt in einer komplett neuen Situation wider. Ein emotionaler und körperlicher Ausnahmezustand! Aber: genieße die erste Zeit und versuche dich zu entspannen. Klar, Gefühlschaos, schreiendes Baby, volle Windeln, U-Untersuchungen, Wochenfluss, schmerzende Brüste & Co. gehören auch dazu – dennoch ist die erste Zeit für euch zum Genießen da! Hier kommen ein paar Tipps für die erste gemeinsame und überwältigende Zeit:

Irgendwie passt doch immer alles rein ins Auto…

  • Lass den Haushalt einfach mal Haushalt sein! Waschen, bügeln, einkaufen, putzen etc. solltest du auf ein Minimum reduzieren. Oder dein Partner springt hier einfach mal komplett ein und erledigt die Dinge, die getan werden müssen. Wenn es ihm Spaß macht, wird er es bestimmt auch nach dem Wochenbett gerne weitermachen 😉

„Das bisschen Haushalt…“

  • Nimm dir Zeit zum Stillen! Gerade der Anfang ist manchmal noch etwas holperig und es braucht ein wenig Zeit, bis Mama und Baby sich richtig aneinander gewöhnt haben. Daher solltest du euch diese Zeit auch gönnen. Bei heftigem Milcheinschuss sind kühle Quark- und Kohlwickeln sehr wohltuend und eine gute Entspannung. Die ersten Weichen für eine gute Mutter-Kind-Bindung werden in der ersten Zeit gestellt.
  • Äußere deine Wünsche! Statt lieb gemeinten Geschenken (ihr habt dann locker den 20. Babybody, die 10. Babyrassel und unzählige Kuscheltiere) sagt Freunden und Verwandten doch einfach, was ihr euch als Erleichterung wünscht. Vielleicht kann jemand die Geschwisterkinder versorgen oder euch einen schönen Kuchen vorbei bringen?
  • Frag deine Hebamme! Mit ihr hast du eine Vertrauensperson an deiner Seite, die sich auch noch wunderbar auskennt und dir all deine Fragen beantworten kann, die in der ersten Zeit so aufkommen, z.B. „Wie oft sollte ich die Windeln wechseln?“, „Wie oft lasse ich das Baby trinken?“, „Wann kann ich die Fingernägel schneiden?“ oder „Was tue ich, wenn der Nabel abfällt?“…

Ich wünsche euch eine schöne gemeinsame Wochenbettzeit!

Diesen Beitrag teilen

Teile diesen Beitrag

Mehr lesen

Beitrag von


Beitrag von
Nicol

Nicol

Meet... Nicol



Werde unser Fan!