Kleine Prints, Eva Malanda, Fotobuch

Kleine Prints für große Freude! Fotobücher für Kinder

Kleine Prints für große Freude!

Interview mit Eva Malanda, Gründerin vom Fotobuch-Service Kleine Prints

Fotos: © Kleine Prints

1700 gespeicherte Fotos auf dem Smartphone, da muss man sich erstmal durchwühlen, wenn man jemandem was Bestimmtes zeigen will. Oder wenn das Kind mal wieder ein Bild von Oma und Opa sehen will, mit dem Handy aber nicht klar kommt. Eva Malanda hat dafür mit Kleine Prints die Lösung geschaffen: Fotobücher auch für kleine Kinder.

Liebe Eva, Anlass, Kleine Prints zu gründen war deine Tochter Lotta. Wie kam es dazu?
Mit ungefähr einem Jahr fing Lotta an, sich für Fotos zu interessieren und bekannte Gesichter darin zu erkennen. Also habe ich nach einem Fotobuch gesucht, in dem sie mit ihren Patschehändchen selbst blättern konnte. Leider vergeblich, es gab weit und breit nichts dergleichen. So beschloss ich, es selbst auf den Markt zu bringen.

Wie viele Fotobücher hast du selbst schon für Lotta gemacht?
Bestimmt 10. Allerdings ist das letzte schon etwas lange her. Ich muss gestehen, dass ich im Alltag zu selten dazu komme. Zuletzt hat Lotta unser Memospiel zum Nikolaus gekommen.

Kleine Prints gibt es seit Oktober 2014 – nach ein paar Monaten gab es dann einen richtigen Push, dank deines Auftritts bei Die Höhle der Löwen. Wie war der Auftritt vor der Jury?
Der TV-Auftritt war eine super Erfahrung! Es hat mir sehr viel Spaß gemacht und war nicht so schlimm, wie ich gedacht habe. Ich war vorher natürlich ziemlich aufgeregt, aber das Team von Vox hat mich gut auf den Auftritt vorbereitet. Und die Jury hat durchweg positiv auf mein Konzept reagiert, so war die Stimmung im Studio entspannt und locker.

Die Finanzierung habt ihr dann doch abgelehnt – seid ihr jetzt unabhängig?
Ja, Kleine Prints ist weiterhin unabhängig. Es hat mit der Investorin Lencke Steiner einfach doch nicht gepasst, so dass wir die Zusammenarbeit in gegenseitigem Einvernehmen nicht realisiert haben.

Eva und ihr Team in der Herstellung: sie kümmern sich um Fotobücher, selbst gestaltete Kalender und alle Produkte von Kleine Prints.

Was würdest du anderen Müttern raten, die eine Geschäftsidee haben und gründen wollen?
Einfach machen! Setzt Eure Idee Schritt für Schritt um, seid nicht perfektionistisch und probiert vieles aus. Vernetzt Euch. Sucht so früh wie möglich Rat und Unterstützung von ExpertInnen, denn alles alleine schafft keiner.

Wie organisierst du Kind, Familie und Kleine Prints – hast du Unterstützung?
Unsere Tochter ist seit sie 15 Monate alt ist in der Kita, was eine riesige Hilfe ist. So kann ich täglich 6-7 Stunden arbeiten. Freitags habe ich frei und tanke auf beim Yoga oder Bouldern und erledige den Wocheneinkauf auf dem Markt.

Was macht dir an deinem Job bzw. Unternehmen am meisten Spaß?
Das Feedback der Kunden ist mein größter Motivator! Groß und Klein liebt unsere Produkte, was mich superglücklich macht. Und die Menschen, die ich durch meine Arbeit kennenlerne, inspirieren mich sehr. Ich wüsste nicht, in welcher Anstellung ich so spannende und vielschichtige Persönlichkeiten kennenlernen könnte, wie als Unternehmerin. Außerdem genieße ich die Freiheit und die Unabhängigkeit sehr, die ich durch die Selbstständigkeit habe.

Besonders beliebt sind die Fotobücher, die man auf der Website von Kleine Prints selbst gestalten kann: Für Großeltern, Paten oder eben die Kids selbst!

Habt ihr Pläne für neue Produkte? Gibt es aktuelle Neuheiten?
Über Ideenmangel für neue Produkte kann ich mich nicht beschweren ;). Aktuell gibt es Familienkalender und Planer, die zur Weihnachtszeit sehr gut angekommen sind. Und die schöne krima & isa Sonderedition mit zauberhaften Illustrationen. Neue Design-Editionen wird es immer wieder geben und im nächsten Jahr haben wir noch viele andere Produkte in Vorbereitung. Es bleibt spannend!

Hast du ein Lieblingsprodukt von Pinolino Kinderträume?
Ich bin großer Fan von Holzspielzeug und vor allem Kaufläden. Daher finde ich  den Marktstand Lucy super. Leider ist unsere Wohnung dafür zu klein, daher wäre wohl nur die Waage Willy etwas für uns.

Was bedeutet „kleines großes Glück…“ für dich?
Glück ist, wenn meine Lieben und ich gesund sind und frei und selbstbestimmt leben können.
Und wenn Kleine Prints sich weiterhin so gut entwickelt, bin ich wunschlos glücklich.

Liebe Eva, wir danken dir sehr für dieses Interview und wünschen dir privat und beruflich alles Gute!

Diesen Beitrag teilen

Teile diesen Beitrag

Mehr lesen

Beitrag von


Beitrag von
Catharina

Catharina

Meet... Gastautorin Catharina


Pinolino auf Instagram






Letzte Beiträge


Werde unser Fan!